fbpx Zum Inhalt springen

Neue EU-Programme


EU-Programme 2021 – 2027

Mit dem Jahresende endete auch die aktuelle Programmgeneration Erasmus+ JUGEND IN AKTION 2014-2020. Doch die nächste Generation (2021-2027) steht bereits in den Startlöchern.

Neu ist die Agentur für Internationale Bildungsangelegenheiten (AIBA) für die Umsetzung der EU-Programme Bildung, Jugend, Sport und Europäisches Solidaritätskorps in Liechtenstein verantwortlich.

Das aha – Tipps & Infos für junge Leute ist Schlüsselpartner der AIBA und bleibt weiterhin die erste Anlaufstelle für junge Menschen und ihre Ideen. Wir bieten: 

Überblick Jugendprogramme

Erasmus+

Im Bereich Erasmus+ Jugend werden bisher bewährte Aktionen wie Jugendaustausch und Mobilität für Jugendarbeitende beibehalten. Auch Kooperationspartnerschaften und Weiterbildungen für Personen aus dem Jugendbereich bleiben bestehen.

Neu hinzu kommen Youth Participation Projects, die das Engagement und die aktive Beteiligung von jungen Menschen fördern sollen. Dies können nationale oder internationale Projekte sein, die von Jugendlichen initiiert werden.

Mit der Förderschiene Discover EU erhalten 18-Jährige die Möglichkeit, unabhängig von ihrer Herkunft oder dem Einkommen, kostenlos und klimafreundlich mit dem Zug die Vielfalt Europas zu erkunden und Menschen aus ganz Europa zu treffen.

 

Europäisches Solidaritätskorps (ESK)

Ab 2021 wird Liechtenstein auch beim Programm Europäisches Solidaritätskorps (ESK) teilnehmen. ESK ersetzt unter anderem den bisher bekannten Europäischen Freiwilligendienst (EFD) und bietet jungen Menschen die Chance, einen Freiwilligeneinsatz in Europa zu absolvieren.

Eine weitere Förderschiene von ESK sind Solidaritätsprojekte. Sie sind die ideale Möglichkeit für kleine Gruppen von jungen Menschen, die eine Projektidee haben, welche auch anderen Menschen in der Region zugutekommt. Das könnten z.B. eine Nachbarschaftshilfe, die Begleitung von Flüchtlingen oder etwas zum Thema Nachhaltigkeit sein.     

 

Antragsfristen 2021

Die nächste Antragsfrist für eine EU-Förderung ist voraussichtlich im Frühjahr 2021. Der genaue Zeitpunkt ist abhängig vom Start der neuen Programme. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden!

Projektberatung und Coaching

Andrea Elmer und Virginie Meusburger-Cavassino informieren über die verschiedenen Fördermöglichkeiten, bieten Projektcoachings an und unterstützen dich bei der Antragstellung.

Melde dich per Telefon (+423 239 91 15) oder E-Mail (andrea@aha.li / virginie@aha.li) und vereinbare einen Termin im aha. Natürlich beraten wir dich auch gerne online.

 

 

 

× Frag via WhatsApp!