Zum Inhalt springen

Johannes


Zuständig für: jubel, Jugendinfo & Technik-Support
Erreichbar unter: johannes@aha.li oder +423 239 91 14

Wer bist du?

Ich heisse Johannes und bin Vater einer Tochter. Seit dem Jahr 2016 lebe und arbeite ich in Liechtenstein. Im aha stärke ich die Beteiligung junger Menschen und bringe Informationen auf den Punkt. Viele Artikel, Fotos und Videobeiträge auf der Website des aha – Tipps & Infos für junge Leute tragen meine Handschrift.  

Wie bist du zum aha gekommen?

Das aha – Tipps & Infos für junge Leute wurde 1992 in Vorarlberg gegründet. Bereits als Jugendlicher habe ich dort noch Infos für meine Interrail-Reisen (mit dem Zug durch Europa) recherchiert. Und das noch ohne Internet! 

Als junger Erwachsener habe ich bei verschiedenen Veranstaltungen und Projekten des aha Vorarlberg mitgearbeitet und habe mir immer gedacht, dass die Mitarbeiter*innen im aha einen interessanten und abwechslungsreichen Job haben. 

In Vorarlberg war ich als Journalist tätig und leitete nach meinem Studium als Mediengestalter internationale Medien- und Suchtpräventionsprojekte. Durch die Liebe zu einer Liechtensteinerin zog ich 2016 ins Land. Zufällig habe ich von einer freien Stelle im aha erfahren und mich beworben 

Für welche Bereiche im aha bist du zuständig?

Als ich im aha angefangen habe, koordinierte ich die Bereiche Jugendinformation und Jugendbeteiligung. Seit der Geburt meiner Tochter habe ich meine Arbeitszeit im aha reduziert und mich auf die Jugendbeteiligung fokussiert. Seit August bin ich als Co-Geschäftsleiter unter anderem für die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit, Digitalisierung und Kooperationen verantwortlich und als Coach für die Bereiche Jugendinformation und Jugendbeteiligung tätig. Daneben unterstütze ich das Team bei technischen Fragen rund um die Website oder andere Medienprojekte. 

Welchen Rat würdest du deinem 15-Jährigen Ich geben?

Sei offen, neugierig und interessiert. Engagiere dich für Themen, die dir wichtig sind 


Dein schönstes aha-Erlebnis?

In meiner Arbeit kann ich jungen Menschen nicht nur Werkzeuge und Methoden vermitteln, sondern sie können sich selbst über die Beteiligung an Projekten neue Skills (Fähigkeiten wie Kreativität, Kommunikation, die Fähigkeit zu kritischem Denken und Kollaboration sowie Digital Literacy) beibringen.  

Ich bin begeistert, wenn sich Jugendliche aus ihrer eigenen Komfortzone bewegen, Neues ausprobieren und mit Leidenschaft Projekte umsetzen. Irgendwie erinnert mich das auch an mich selbst, wie ich selbst von der Jugendbeteiligung gelernt und beruflich profitiert habe. 

Ein sehr gutes Beispiel ist das «backstage»-Videoprojekt, das einige Klassensprecher*innen im Rahmen von jubel umgesetzt haben. Sie haben Interviews mit Politikern und Experten geführt und daraus tolle Videoclips umgesetzt. Das Projekt hat im Jahr 2018 den interregionalen Jugendprojekt-Wettbewerb gewonnen. 

Und nun erzähl uns noch ein wenig über dich & deine Persönlichkeit

  • Gute Kurzfilme (und spannende Serien) schaue ich sehr gerne. Ehrenamtlich bin ich im Organisationsteam des internationalen ALPINALE Kurzfilmfestivals in Bludenz tätig 
  • Ich liebe es, mit meinem Rad zur Arbeit zu fahren. Das Hirn bis zur Arbeit durchlüften lassen und mit Bewegung in den Feierabend radeln. 
  • Fotografieren und Filmen ist ein ebenfalls ein Hobby von mir. Meiner Tochter (2 Jahre alt) steht (noch) gerne als Fotomodell zur Verfügung.   
  • Lesen ist eine Leidenschaft – wobei ich momentan vor allem Online-Artikel und Nachrichten und viele Podcasts und Hörbücher re. 
  • Ich habe sehr viele Ideen. Viele fallen mir bei 80° in der Sauna ein. 
  • Ich bin fasziniert von guten Gesellschaftsspielen (Brett- und Kartenspiele) und habe auch eine ordentliche Sammlung an Spielen.  

 

 

 

 

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner