Zum Inhalt springen

Mirjam


Zuständig für: Jugendinfo, Projekte & Social Media
Erreichbar unter: mirjam@aha.li oder +423 239 91 12
 

Wer bist du?

Ich heisse Mirjam, ein Kind der 90er Jahre und Grenzgängerin (aus Österreich). Nach meiner Matura am Musikgymnasium war ich zuerst einmal ein Jahr in Italien als Au-Pair unterwegs, bevor ich mein Studium Soziale Arbeit absolviert habe & schliesslich beim aha gelandet bin.

Wie bist du zum aha gekommen?

Das aha begleitet mich schon eine ganze Weile. In meiner Jugendzeit habe ich ein Jahr lang jeden Mittwoch-Nachmittag im sogenannten «Rechercheteam» (= heutiges aha-Jugendteam) mitgearbeitet. Nach meiner Matura am Musikgymnasium war ich zuerst einmal ein Jahr in Italien als Au-Pair unterwegs, bevor ich mein Studium Soziale Arbeit begonnen habe. Währendessen konnte ich dann im aha in Dornbirn auf geringfügiger Basis mitarbeiten und bin schliesslich nach meinem Abschluss im September 2017 beim aha gelandet.

Für welche Bereiche im aha bist du zuständig?

Ich beschäftige mich zu einem grossen Teil mit der jugendgerechten Aufarbeitung von Alltagsthemen in den Bereichen «Leben von A – Z», «Politik & Rechte» und «Medien» & den dazugehörenden Workshops «Lost in Information» und «Surf Smart».  Daneben unterstütze ich den/die Infomitarbeiter:in in allen anderen Dingen, die in der Jugendinfo sonst so anfallen.

Viel Zeit investiere ich auch in unsere Social-Media-Kanäle, um Jugendliche auch in der digitalen Welt mit Infos zu versorgen. In den Sommermonaten bin ich vor allem bei unseren aha-Sommercamps im Ausland eingespannt. Unterm Jahr bringe ich mich als Regionalstellen-Vertreterin in der Projektgruppe Jugendengagement der Internationalen Bodenseekonferenz ein, realisiere Projekte mit Partnerorganisationen im In- & Ausland & begleite Schülerinnen und Schüler im Rahmen der Schulendtage ein Stück weit auf ihrem Weg in Richtung Berufsleben.

Welchen Rat würdest du deinem 15-Jährigen Ich geben?

Lass dich von anderen nicht verbiegen & stehe für deine Meinung ein! Auch wenn das bedeutet, dass sich vielleicht manche Menschen von dir abwenden werden. Ganz nach dem Motto: Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen.

Dein schönstes aha-Erlebnis?

Ich war sehr fasziniert davon, was die Jugendlichen im Rahmen vom Good Times Festival am Abschlussabend auf die Beine gestellt haben. Nach einer Woche, in der sich die Jugendlichen aus Estland, Luxemburg, Spanien, Italien, Nepal, Somalia & Liechtenstein in verschiedene Gruppen zusammengefunden & Ideen entwickelt haben, wurde am Abschlussabend ein 2,5-stündiges Festival-Programm für Freunde, Familie & Interessierte mit vielen Lachmomenten geboten. Ich habe grosse Achtung vor dieser tollen Leistung, den vielfältigen Talenten & dem Mut, sich auf der Bühne vor einem Publikum zu präsentieren.

Und nun erzähl uns noch ein wenig über dich & deine Persönlichkeit

🌱🐷 Tiere sind nicht zum Essen da = schon mehr als 15 Jahren Vegetarierin aus Überzeugung.

🎶🎻 Musik ist mein ständiger Begleiter –  seit ich mit 6 Jahre im Kinderchor angefangen habe.

🌅⛰️ Ich bin gleichermassen vom Meer & den Bergen fasziniert.

🇮🇹🍕 Italienisches Essen geht immer.

📚📖 Ohne ein gutes Buch in der Tasche (Sachbuch oder Krimi/Thriller) trifft man mich selten an. Privat höre ich auch gerne Hörbücher und Podcast (Stichwort MORDLUST).

♥️ Mein Motto: Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte. Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen. Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.  Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter. Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal. (Charles Reade)

 

 

 

 

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner